Anzug und Krawatte
schwarzer Hintergrund

- Erster Rat - 

Verhalten bei Kontakt mit Polizei und Justiz:

  • Machen Sie unbedingt von Ihrem Schweigerecht Gebrauch! Dies darf und wird Ihnen auch nicht zum Nachteil ausgelegt werden!

  • Sie haben das Recht jede Mitwirkung an der Aufklärung des Sachverhalts zu verweigern!

  • Niemals ohne Anwalt zu einer Vernehmung oder erkennungsdienstlichen Maßnahme gehen!

  • Bei Festnahme oder Durchsuchung: Sofort einen Anwalt anrufen!

  • Immer daran denken: Jedes Telefon kann abgehört werden! 

767D3A57-8543-4974-A6BF-D20121A40F00.jpeg
  • Whatsapp
  • Instagram
  • Twitter - Grau Kreis

Als Beschuldigter in einem Strafverfahren, haben Sie das Recht zu schweigen!

Sie müssen sich keinesfalls selbst belasten! ("Nemo-tenetur-Grundsatz")

Unsere Empfehlung:

Machen Sie keine Aussage!

Als Zeuge in einem Strafverfahren, haben Sie das Recht die Auskunft auf solche Fragen zu verweigern, deren Beantwortung Ihnen selbst die Gefahr zuziehen würde, wegen einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit verfolgt zu werden!

(§ 55 StPO) 

Niemals ohne Anwalt zu einer Vernehmung oder erkennungsdienstlichen Behandlung gehen!

Bei Festnahme oder Durchsuchung:

Kontaktieren Sie sofort einen Anwalt!