Mann mit Anzug
schwarzer Hintergrund

- Durchsuchung -

Optimales Vorgehen bei einer Hausdurchsuchung:

  1. Sofort einen Rechtsanwalt (Strafverteidiger) anrufenSie können uns jederzeit, 24 Stunden am Tag/Nacht, unter der Notfallnummer: 0151/26216403 erreichen.

  2. Ruhe bewahren + gegenüber der Polizei keinen körperlichen Widerstand leisten (strafbar)!

  3. Auf "Schweigerecht" berufen! Machen Sie keinerlei Angaben zur Sache! 

  4. Ziehen Sie einen Zeugen hinzu (z.B. Nachbar)!

  5. Keine Gegenstände freiwillig herausgeben! Widersprechen Sie der Sicherstellung und lassen Sie dies im Durchsuchungsprotokoll vermerken!

  • Whatsapp
767D3A57-8543-4974-A6BF-D20121A40F00.jpeg

Die Durchsuchung der eigenen Wohnung stellt einen der härtesten Grundrechtseingriffe dar, den der Staat vollziehen kann. Dementsprechend sind die Anforderungen hieran äußerst hoch und Durchsuchungsbefehle oftmals rechtswidrig! 

Kontaktieren Sie bei einer Hausdurchsuchung sofort einen Rechtsanwalt (Strafverteidiger). 

Sie können uns jederzeit, 24 Stunden am Tag/Nacht, unter der Notfallnummer: 0151/26216403 (Whatsapp) erreichen. 

Bitten Sie die Polizeibeamten daraufhin explizit, mit der geplanten Durchsuchung, bis zum Eintreffen Ihres Anwalts, abzuwarten! 

Bei der Durchsuchung aufgefundenen "Beweismittel" dürfen von der Polizei ggf., sprich nur unter bestimmten Voraussetzungen, "sichergestellt", bzw. "beschlagnahmt" werden. Die rechtlichen Voraussetzungen hierfür sind in §§ 94 ff. StPO geregelt. Ein Rechtsanwalt kann dies ggf. noch verhindern!